Deine Seelenmelodie

Veröffentlicht von admin am

Bestimmung

Der Berufung folgen ist wie der Tanz zu deiner Seelenmelodie Joy K.

Ich stehe am Fenster und trinke ein Glas warmes Wasser. Meine Kinder schlafen noch- das ist meine Zeit am Tag!

Seit ich meiner Berufung folge, stehe ich begeistert früher auf und selbst die trockenste Theorie und Bürokratie, mit der ich mich beschäftigen muss, ist ein Mittel zum Zweck und somit willkommen.

Seit ich meiner Berufung folge, ist zwar nicht alles eitel Sonnenschein, aber es ist wie das trainieren lang vernachlässigter Muskelgruppen: eine Anstrengung, die erst unbequem ziept, aber sich einfach gut anfühlt.

“I honour the Goddess within” –ich verehre die innere Göttin. Dieser Spruch, über meinem Schreibtisch direkt auf die Wand gepinselt, ist mein Versprechen an mich und gleichzeitig an alle Frauen.
Wir Frauen- wie oft bauen wir unsere Biographien und Alltagswelten um die Personen auf, die uns wichtig sind. Und vernachlässigen dabei die, die uns eigentlich am nächsten ist- uns selbst. Bei mir war das auch so. Ich versuchte, allem gerecht zu werden, alle Rollen perfekt zu spielen. Und wurde depressiv, frustriert und ausgebrannt.

Witzigerweise ist es tatsächlich wie bei einem Auto: es tut nicht gut, dass man mit angezogener Handbremse fährt. Das bedeutet nämlich nicht ‘weniger Krafteinsatz’ sondern, dass die Kräfte völlig vergeudet werden bei einem enttäuschend geringen Resultat.

Manchmal ist der Entschluss, die Handbremse zu lösen, schon der entscheidende Faktor zur Behebung des Problems. Manchmal ist es “der Stein des Anstoßes”,wie bei mir-  aktiv das burnout beseitigen, die Ehe beenden und dann: BAM! Sich entscheiden, dass das nicht alles gewesen sein kann! Ich habe mir Hilfe geholt um meinem “Frau sein”, meiner Weiblichkeit, meiner Lust auf die Spur zu kommen. Mit durchschlagendem Erfolg!  Ich bin nun eine andere Frau. Ich habe die Verantwortung für meine Lust (die seither in alle Lebensbereiche appetitlich abstrahlt)und für meinen Frust übernommen, ganz nach dem Motto “I am a product of choice”, oder wie wir Deutschen so gediegen sagen “Jeder ist seines Glückes Schmied!”. War es angenehm? Nicht immer. Aber: es lohnt sich so sehr!

Die ganzen Selbsthilfebücher, Seminare und Kurse waren Puzzlesteine, die dazu beitrugen aber wertlos waren ohne das entscheidende Teil: meinen Entschluss, etwas zu verändern.

Seitdem purzeln die Teile und fügen sich wie von selbst zu einem Bild zusammen: die starken Frauen, die ich an meiner Seite wissen wollte, erscheinen, die, welche nur auf mein Coaching zur Findung ihrer Weiblichkeit gewartet haben, ebenso. Ein Netzwerk von wundervollen Frauen spannt sich, Seminare und Synergien der Zusammenarbeit “ergeben sich” von selbst.Und der technische Kram, der sonst eine riesen Bürde war, wird interessant, weil man ihn als Vehikel benutzen kann für die eigene Sache. DU bist die very important person (v.i.p.) in deinem Leben, du hast die Göttin, die Venus in dir und sie wartet nur darauf, ihre volle Kraft zu entfalten und dich zum Leuchten zu bringen. Meine Arbeit steht auch, aber nicht nur für die wieder erweckte Lust für den Appetit auf das Leben schlechthin, auf all das, was unsere wunderbare Weiblichkeit an Aspekten beinhaltet.

Warm fühlt es sich an und gut. Weil der Rhythmus von “Leben und mir” endlich synchron ist, unser ganz eigener Takt, kein “wie tanzen die anderen?” und “nach wessen Pfeiffe muss ich noch tanzen” mehr.

Ich schaue hinaus in den erwachenden Morgen. Dann öffne ich da Fenster und rufe in die Welt allen Frauen zu :” Träum groß! Und leg los!”

Love, Joy


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.